chlori::lyser

chlori::lyser™ misst freies Chlor (Cl2 + HOCl + OCl-) (Optional: gesamtes Chlor)

  • s::can plug & measure
  • Messprinzip: amperometrisch
  • Ideal für Trinkwasser
  • Langzeitstabil und wartungsarm im Betrieb
  • Membrankappenwechsel nur einmal im Jahr
  • Stabile Messwerte bei Schwankungen von pH, Temperatur und Durchfl uss
  • sehr gute Kompensation von pH-Schwankungen pH Bereich von 4 bis 10 FCl; pH Bereich von 4 bis 12 TCl (<5% pro pH zwischen 6 und 10/12 pH, <1% bei <6 pH)
  • Geringe Querempfindlichkeit zu vielen Tensiden
  • Mögliche Querempfindlichkeiten zu Chlordioxid oder Ozon können mittels Messdaten von spectro::lyser™ kompensiert werden
  • Vorkalibriert ab Werk
  • Montage und Messung im Bypass
  • Bedienung via s::can Terminals & s::can Software
  • Fixes Kabel oder Steckverbindung

„Wozu messen wir“

Werden Chlorverbindungen zur Desinfektion von Trinkwasser eingesetzt, ist die kontinuierliche Kontrolle des aktuellen Gehaltes an freiem Chlor unumgänglich: Im Rahmen der Chlorierung, zur Sicherung einer effi zienten Entkeimung, und im produzierten Trinkwasser zur Einstellung eines Niveaus, das eine Wiederverkeimung vermeidet, aber gleichzeitig die Entstehung gesundheitsgefährdender Nebenprodukte hintan hält.

„Wie messen wir“

Der chlori::lyser bestimmt die Parameter freies oder gesamtes Chlor OnLine im Bypass. Durch die Membranummantelung der amperometrischen Messung haben sowohl pH-Änderungen des Messmediums als auch Durchflussänderungen einen sehr geringen Einfluss auf den Messwert. Zusätzlich sorgen die integrierte Temperaturkompensation und die spezielle Gegenelektrode für ein stabiles Messsignal.
none

Dateien